header DeGPT hauptseite

in Kooperation mit:

ISD Logo

Programm Trauma 2014

Das vollständige Tagungsprogramm können Sie hier herunterladen: ( 545KB)

 

Donnerstag, 20.03.2014 | Freitag, 21.03.2014 | Samstag, 22.03.2014

Donnerstag, 20.03.2014 PRECONFERENCE WORKSHOPS

12.00-15.30 Uhr WS 1
Mervin Smucker

Einführung in die Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy (IRRT)
WS 2
Marylene Cloitre

STAIR Narrative Therapy: Flexible Applications
(engl.)

WS 3
Patricia A. Resick

Cognitive Processing Therapy: An Overview
(engl.)

12.00-15.30 Uhr WS 4
Brigitte Lueger-Schuster
Menschen nach Institutionellen Missbrauch – erste Maßnahmen nach der Disclosure
WS 5
Roger D. Fallot

Creating Cultures of Trauma-Informed Care
(engl.)

WS 6
Regina Hiller

Arbeit mit Narrativen bei Kindern mit komplexen Traumafolgestörungen

12.00-15.30 Uhr WS 7
Brigitte Merkwitz

Traumatisierungen im Leben alter Menschen – Begleitung alter demenziell veränderter Menschen in Pflegeeinrichtungen
WS 8
Andreas Schick
Gewaltprävention an Grundschulen und Kindergärten: Faustlos und die Kieselschule

WS 9
Mechthild Wenk-Ansohn

Behandlung von Folteropfern und kriegstraumatisierten Flüchtlingen

15.30-16.00 Uhr PAUSE
16.00-16.45 Uhr ERÖFFNUNG DER TAGUNG
17.00-18.00 Uhr ÖFFENTLICHER VORTRAG

Peter Wensierski, Autor, Journalist
Schläge im Namen des Herrn – Die verdrängte Geschichte der Heimkinder in der Bundesrepublik

ab 19:00 Uhr Senatsempfang im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses (namentliche Anmeldung erforderlich)

 

Freitag, 21.03.2014

09.00-10.30 Uhr Jörg M. Fegert
Politik leiht den Betroffenen ihr Ohr – Doch was wird daraus?
Ergebnisse der Begleitforschung zur Anlaufstelle der UBSKM und Ergebnisse des Runden Tischs sexueller Kindesmissbrauch, Erreichtes und nicht Erreichtes: Ein Ausblick

Udo Jesionek
Stellung des Opfers im Strafprozess
10.30-11.00 Uhr KAFFEEPAUSE
11.00-12.30 Uhr Symposien 1
12.30-13.30 Uhr MITTAGSPAUSE – Posterbesichtigung mit Autoren 12.45h – 13:15h
13.30-14.15 Uhr Preisverleihung und Preisvorträge
14.15-14.30 Uhr PAUSE
14.30-16.00 Uhr Symposien 2
16.00-16.30 Uhr KAFFEEPAUSE
16.30-17.15 Uhr Thomas Ehring
Aktuelle Entwicklungen in der Therapie von Posttraumatischen Belastungsstörungen
17.15-18.00 Uhr Marylene Cloitre
Adaptation of Treatments to the Person: The role of ICD-11 PTSD and Complex PTSD Diagnoses (engl.)
18.00-18.15 Uhr PAUSE
18.15-19.30 Uhr DeGPT-Mitgliederversammlung
ab 20.00 Uhr Tagungsfest / Cap San Diego
(Band: Eight to the Bar)

 

Samstag, 22.03.2014

09.00-10.30 Uhr Roger D. Fallot
Creating Cultures of Trauma-Informed Care (Lecture) (engl.)

Brigitte Merkwitz
Traumatisierungen im Alter und demenziell veränderter Menschen in Pflegeeinrichtungen
10.30-11.00 Uhr KAFFEEPAUSE
11.00-12.30 Uhr Symposien 3
12.30-13.30 Uhr MITTAGSPAUSE – Posterbesichtigung mit Autoren 12.45h – 13:15h
13.30-15.00 Uhr Symposien 4
15.00-15.30 Uhr KAFFEEPAUSE
15.30-16.15 Uhr Manfred Cierpka
Transmission – die Entwicklung vom Opfer zum Täter
16.15-17.15 Uhr
öffentlich
Round Table - Diskussion
mit Vertretern der DeGPT, Betroffenenvertreter, Journalisten, Politikern
Parteiliche Abstinenz = politische Abstinenz?
Wann und wie soll sich eine wissenschaftliche psychotraumatologische Fachgesellschaft für Betroffene engagieren?
17.15-17.45 Uhr Tagungsabschluss